Erreichbarkeit - Koordinationsstelle!

Derzeit sind wir überwiegend im Homeoffice - bei Anfragen bitten wir bevorzugt um eine E-Mail. Wir rufen Sie dann gerne so schnell wie möglich zurück. Danke.

kontakt@ambulant-betreute-wohngemeinschaften.de 

Willkommen bei der Koordinationsstelle ambulant betreute Wohngemeinschaften in Bayern

zwei Menschen in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft, Titelbild der Koordinationsstelle

Die Koordinationsstelle bietet ein Informations-, Beratungs- und Serviceangebot zum Thema ambulant betreute Wohngemeinschaften in Bayern im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft ist eine Wohnform, die dem Zweck dient, pflegebedürftigen Menschen das Leben in einem gemeinsamen Haushalt und die Inanspruchnahme externer Pflege- und Betreuungsleistungen zu ermöglichen.

Beachten Sie die Informationen und Downloadmöglichkeiten unserer bisheriger Fachtage im Veranstaltungs-Archiv.

Das bundesweite Journal für Wohn-Pflege-Gemeinschaften Ausgabe 8. 2019/2020 ist erschienen. Themeschwerpunkt: Die Zukunft ambulant betreuter Wohn-Pflege-Gemeinschaften gemeinsam gestalten Wissenschaft & Praxis im Dialog. Ein Download ist möglich.

Umgang mit Corona-Virus in den ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Aktualisierung -29.06.2020

Ab dem 29. Juni 2020 entfällt u.a. die Beschränkung der Besuche auf einen pro Tag und eine festgelegte Person.

§4 spezielle Besuchsregelungen umfassen u.a. vollstationäre Einrichtungen der Pflege gemäß § 71 Abs. 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch, aber auch ambulant betreuten Wohngemeinschaften nach Art. 2 Abs. 3 des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes zum Zwecke der außerklinischen Intensivpflege (IntensivpflegeWGs), in denen ambulante Pflegedienste gemäß § 23 Abs. 6a IfSG Dienstleistungen erbringen. Für alle anderen ambulant betreuten Wohngemeinschaften gilt die Verordnung zur Änderung der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der Einreise Quarantäneverordnung vom 24. Juni 2020 nicht.

Grundsätzlich gilt für die Besucher Maskenpflicht und das Gebot, nach Möglichkeit durchgängig einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Die Einrichtung hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen. Für Schutz- und Hygienekonzepte, die nach dem 28. Juni 2020 fertiggestellt werden, ist das Benehmen mit der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde herzustellen.

In der sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist unter 3.(2) zudem ausgeführt:

Öffentliche Versammlungen in geschlossenen Räumen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes sind unter folgenden Voraussetzungen zulässig:

1.
Der Veranstalter hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass zwischen allen Teilnehmern grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten und jeder Körperkontakt mit anderen Versammlungsteilnehmern oder Dritten vermieden werden kann.
2.
Unter Beachtung der Anforderungen nach Nr. 1 sind höchstens 50 Teilnehmer zugelassen.
3.
Der Veranstalter hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Bei Treffen von Gremien der Selbstbestimmung in ambulant betreuten Wohngemeinschaften empfiehlt die Koordinationsstelle sich an die hier beschriebenen Hygienemaßnahmen (1. und 2. (3)) zu halten.

Die Regelung können im Einzelnen hier nachgelesen werden: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-362/

Alle StMGP-Allgemeinverfügungen sowie Rechtsverordnungen in aktueller Version zum Corona-Virus können eingesehen werden unter: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/


Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind bei der Versorgung in ambulant betreuten Wohngemeinschaften zu beachten. Wir möchten die Gremien der Selbstbestimmung sowie die Dienstleistungsanbieter auf entsprechende, unter obenstehenden Link abrufbare Informationen auf der Webseite des StMPG hinweisen.

 

Weitere Informationen finden Sie über die Internetseite des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege aber auch auf den Seiten des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit:

https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/covid_uebersicht.htm#alte 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Gesundheitsamt oder an das LGL unter 09131 6808-5101

Wir sind um eine Aktualisierung der Informationen bemüht. Bitte informieren/versichern Sie sich z.B. bei den hier genannten offiziellen Stellen, um den aktuellsten Informationsstand!