Ankündigungen

Die Koordinationsstelle ambulant betreute Wohngemeinschaften hat im Zeitraum von 2015 bis 2017 Fachtagungen in allen sieben Regierungsbezirken Bayerns durchgeführt.

Ziel ist die Vermittlung von Grundlagenwissen, aber auch der Einbezug von Experten. Geboten werden Berichte aus der Praxis, zudem die Möglichkeit zur Vernetzung und einem fachlichen Austausch.

Wir organisieren auch weiterhin jährlich drei Veranstaltungen / Fachtage. Angeboten werden künftig jeweils zwei dezentrale Infotagungen (für die südlichen bzw. die nördlichen Regionen Bayerns), diese dienen der Grundlagenvermittlung und dem fachlichen Austausch. Daneben organisieren wir künftig jährlich eine zentrale Jahrestagung.

Die nächste Tagung wird eine Infotagung für das nörliche Bayern sein. Veranstaltungsort ist Schweinfurt und Termin der 14. Juni 2018. Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Informieren Sie sich über unsere künftigen Veranstaltung als Bezieher unserer Mitteilungen (Eintragungen siehe "Kontakt- und Projektdatenbank") oder zu einem späteren Zeitpunkt auf unserer Homepage.

Neu: 2018 - Qualifizierungsmodule für Mitarbeiter/innen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

In ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz („Demenz-WGs“) muss eine Rund-um-die-Uhr Versorgung gewährleistet sein. Aus den individuellen Verhaltensweisen und Krankheitssymptomen resultiert ein unterschiedlicher Betreuungs- und Pflegebedarf der Mieterinnen und Mieter. Ziel der Betreuung und Pflege ist dabei immer, die Selbständigkeit und Selbstbestimmung so lange wie möglich zu erhalten.

Ziel der Qualifizierungsmaßnahme

  • Die Teilnehmerinnen verinnerlichen die Haltung, „Gast“ in einer Wohnung zu sein.
  • Sie wissen um die Bedeutung biografiegestützen, milieutherapeutischen Arbeitens. Sie pflegen und betreuen, indem sie die Individualität jedes einzelnen Mieters im Rahmen aktivierend-akzeptierender Betreuung (be)wahren.
  • Sie kennen spezifische gesetzliche Rahmen-bedingungen und Erfordernisse.
  • Sie orientieren sich in der Begleitung und Betreuung den Ansprüchen von demenziell veränderten Menschen.
  • Sie erlangen, erweitern /vertiefen Fachwissen in den wesentlichen Bereichen: Hauswirtschaft, Hygiene, Pflege sowie alltagsnahe Aktivierung und Teilhabe.

Zielgruppe - alle Mitarbeitenden in abWGs!

Mitarbeitende, die bereits in ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz tätig sind: Pflegefachkräfte mit dreijähriger Ausbildung, Pflegehelferinnen und -helfer, Familienpflegerinnen und -pfleger, Betreuungskräfte nach § 87b SGB XI, Demenzhelferinnen und -helfer und Mitarbeitende ohne Qualifikation im Bereich Pflege oder Betreuung.

Methodik/Didaktik

Methodisch und didaktisch wird in allen Modulen über Fallbesprechungen und Fallbeispiele, Rollenspiele und Übungen der unmittelbare Praxisbezug hergestellt.

Näheres entnehmen Sie dem Seminarprogramm im Flyer

Umfang und Inhalte der Module

Die Qualifizierung umfasst drei Module mit insgesamt 64 Unterrichtseinheiten. Die Module sind einzeln buchbar.

Modul 1: Termin: 12. - 14.06.2018
Hauswirtschaft mit praktischem Kochen

24 UE (3 Tage) Kosten 300.- € pro Teilnehmer

Modul 2: Termin: 18.-19.04.2018
Pflege „Sich sicher und gut gepflegt fühlen“

16 UE (2 Tage) Kosten 200.-€ pro Teilnehmer

Modul 3: Termin: 10. - 12.07.2018
Betreut leben und wohnen in einer ambulantbetreuten WG -Alltagsnahe Aktivierung

24 UE (3 Tage) Kosten 300.- € pro Teilnehmer

Veranstaltungsorte
Modul 1:
Dorothea-Römer-Stiftung
Mitterfeldstraße 20, 80689 München

Modul 2-3: Kreszentia-Stift (Alten- und Pflegeheim)
Isartalstr. 6, 80469 München

Anmeldeschluss für alle Module 14 Tage vor dem jeweiligen Beginn

Anmeldung
Modul 1:
Dorothea-Römer-Stiftung
Frau Wildenauer
Mitterfeldstraße 20, 80689 München
Tel.: 089-58091-93, -95, -0
Mail: wildenauer@familien-altenpflege.de

Modul 2 und 3: Institut aufschwungalt
Auenstraße 60, 80469 München
Tel.: 089/500 80 401
Mail: info@aufschwungalt.de
www.aufschwungalt.de